Trinkwasserwerte

Bekanntgabe der in der Trinkwasseraufbereitung verwendeten Zusatzstoffe im Zweckverband RENNSTEIGWASSER (Stand 10/2015):

Natriumhypochlorit / Chlordioxid zur Desinfektion:
- in allen Versorgungsgebieten

Natronlauge zur pH-Wert-Regelung in:
- Neuhaus am Rennweg, Ortsteile Steinheid und Neumannsgrund
- Neuhaus am Rennweg, Ortsteil Siegmundsburg (nur bei Nutzung Sandbergquelle)
- Neuhaus am Rennweg, Ortsteil Scheibe-Alsbach (nur bei Nutzung Sandbergquelle)
- Neuhaus am Rennweg, Ortsteil Limbach (nur bei Nutzung Sandbergquelle)
- Schwarzburg (unterer Ort)

Aquadosil als Korrosionsinhibitor für das Rohrnetz, wirksame Bestandteile sind Silikat
und Phosphat. Anwendung in:
- Neuhaus am Rennweg Ortsteile Steinheid und Neumannsgrund

Filtration über basisches Filtermaterial:
- TWA Scheibe-Alsbach
- TWA Unterweißbach
- TWA Wulst  
- TWA Döschnitz
- TWA Reichmannsdorf

Kohlendioxid:
- TWA Scheibe-Alsbach
- TWA Unterweißbach

Filtration über Aktivkohle:
- TWA Scheibe-Alsbach
- TWA Unterweißbach

Hinweis: Die verwendeten Aufbereitungsstoffe werden so dosiert, dass die Parameter der aktuell gültigen Trinkwasserverordnung im abgegebenen Trinkwasser nicht überschritten werden.


Bekanntgabe der Härtebereiche des Trinkwassers im Zweckverband RENNSTEIGWASSER (Stand 12/2014):

Härtebereich weich    (weniger als 8,4 o dH)
- Cursdorf
- Deesbach
- Ernstthal
- Katzhütte
- Lichte
- Mellenbach-Glasbach
- Meura
- Meuselbach-Schwarzmühle
- Neuhaus am Rennweg
- Neuhaus am Rennweg, Ortsteil Scheibe-Alsbach
- Neuhaus am Rennweg, Ortsteile Steinheid, Limbach und Neumannsgrund
- Neuhaus am Rennweg, Ortsteil Siegmundburg
- Oberweißbach
- Oberweißbach, Ortsteil Lichtenhain
- Reichmannsdorf/Gösselsdorf
- Piesau
- Rohrbach
- Schmiedefeld
- Unterweißbach inkl. OT Blechhammer
- Schwarzburg unterer Ort
- Döschnitz
- Bockschmiede

Härtebereich hart    (mehr als 14o   dH)
- Schwarzburg oberer Ort und Schloss
- Wittgendorf

Hinweis
: Das Trinkwasser im Verbandgebiet wird gemäß §14 und §15 der Trinkwasserverordnung regelmäßig untersucht. Diese Untersuchungsergebnisse können sowohl bei den Gesundheitsämtern der jeweiligen Landkreise als auch beim Zweckverband RENNSTEIGWASSER eingesehen werden.


Aufbereitungsanlage: Steinheid
Calcitlösekapazität: 4,02 mg/l      
TOC: 0,78  mg/l     

Aufbereitungsanlage: Scheibe-Alsbach
Calcitlösekapazität: 4,27 mg/l
TOC: 1,9 mg/l

Aufbereitungsanlage: Unterweißbach
Calcitlösekapazität: 3,87 mg/l
TOC:  2,2 mg/l